AGB

 
§ 1 Geltung der Bedingungen

Für die Geschäftsbeziehung zwischen

Joachim Holler
Peterstraße 9
90478 Nürnberg
+49/160/8436626
beerhikenuremberg@gmail.com

(im Folgenden „ANBIETER“) und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der ANBIETER stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

§ 2 Vertragsabschluss

(1) Die Präsentation der Rundgänge und Waren wie sie beispielsweise auf dem Internetauftritt oder in Werbeflyer erfolgen, stellt kein bindendes Angebot des ANBIETERS dar, sind freibleibend.

(2) Durch Anklicken des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ wird der Bestellvorgang abgeschlossen und Sie geben verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages hinsichtlich der im virtuellen Warenkorb enthaltenen Waren bzw. Rundgänge ab.

(3) Nach Abgabe des Angebotes erhalten Sie von uns eine Eingangsbestätigung per E-Mail. Diese Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme des Angebotes dar.

(4) An das Angebot sind Sie 2 Werktage gebunden. Das Angebot wird von uns durch eine Annahmebestätigung per E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mailadresse oder durch Auslieferung der Ware an Sie angenommen. Sollte innerhalb der 2-Tages-Frist keine der dargestellten Annahmemöglichkeiten durch uns erfolgen, gilt das Angebot als abgelehnt.

a) Sofern Sie die Zahlungsart "PayPal" gewählt haben, kommt der Vertrag zustande, sobald der Zahlungsvorgang bei "PayPal" abgeschlossen und die Zahlung von "PayPal" zur Bearbeitung angenommen wurde, und dies auch innerhalb der 2 Tages-Frist erfolgt ist.

b) Sollten Sie die Zahlungsart „Vorkasse“ gewählt haben, kommt der Vertrag zustande, sobald Sie nach Prüfung der Bestellung eine Auftragsbestätigung mit detaillierten Kontoinformationen und Hinweisen zur Zahlung erhalten haben. Diese Auftragsbestätigung erhalten Sie an die von Ihnen genannte E-Mail-Adresse.

§ 3 Preise

Die im Angebot genannten Preisangaben beziehen sich auf die im Angebot genannte Konditionen, insbesondere dort angegebene Teilnehmerzahl und dem ausgewählten Zeitrahmen.

§ 4 Stornierung von Rundgänge durch den Kunden

(1) Tritt der Kunde, ohne dass ein gesetzliches Rücktrittsrecht vorliegt oder ein Rücktrittsrecht vertraglich vereinbart wurden nach Vertragsschluss vom Vertrag zurück kann der ANBIETER folgenden Gebühren beanspruchen:
Ab Vertragsschluss bis 5 Werktage für den Rundgang ist ein Rücktritt kostenfrei möglich
Ab 5 Werktagen bis 24 Stunden vor dem werden 50% des Rundgangpreises erhoben
Ab 24 Stunden vor dem Rundgang wird der volle Preis abzüglich der im Einzelfall ersparen Aufwendungen

(2) Dem Kunden wird ausdrücklich der Nachweis gestattet, dass dem ANBIETER durch die Stornierung kein oder nur ein wesentlich niedriger Schaden entstanden ist.

(3) Die Rücktrittserklärung hat gegenüber der ANBIETER schriftlich zu erfolgen.

§ 5 Pflichten des Kunden bei Rundgängen

(1) Der Kunde ist verpflichtet, zur angegebenen Startzeit am angegebenen Startort pünktlich zu erscheinen. Sollte sich der Kunde um mehr als 30 Minuten verspäten, ist der ANBIETER berechtigt, den Rundgang abzubrechen bzw. nicht zu starten.

(2) Der Kunde ist weiterhin verpflichtet, den Weisungen des ANBIETERS Folge zu leisten und den Rundgang nicht zu stören.

§ 6 Außerordentliche Kündigung/Rücktritt durch den ANBIETER bei Rundgängen

(1) für den Fall, dass der Kunde gegen oben genannte Vertragspflichten verstößt, ist die ANBIETER berechtigt den Vertrag außerordentlich zu kündigen. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Kunde

a) Sicherheitsanweisungen des ANBIETERS missachtet

b) den Rundgang trotz einer mündlichen Ermahnung durch den ANBIETER nachhaltig stört

(2) der ANBIETER ist weiterhin berechtigt den Vertrag außerordentlich zu kündigen, wenn

a) aufgrund höherer Gewalt die Durchführung des Rundgangs nicht möglich ist bzw. hierdurch eine Gefahr für die Teilnehmer entstehen würde.

b) der ANBIETER feststellt, dass die Durchführung des Rundgangs für den Kunden aufgrund einer Fehleinschätzung des Kunden hinsichtlich seiner körperlichen Leistungsfähigkeit eine gesundheitliche Gefahr darstellen würde

§ 7 Haftung

(1) Bei Mängeln der gelieferten Ware stehen dem Käufer die gesetzlichen Rechte zu, soweit in den Abs. 2 bis 4 für Ansprüche auf Schadensersatz nicht etwas anderes geregelt ist.

(2) Schadensersatzansprüche des Käufers wegen offensichtlicher Sachmängel der gelieferten Ware sind ausgeschlossen, wenn er uns den Mangel nicht innerhalb einer Frist von zwei Wochen nach Ablieferung der Ware anzeigt.

(3) Unsere Haftung auf Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund (insb. bei Verzug, Mängeln oder sonstigen Pflichtverletzungen), ist auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.

(4) Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht für unsere Haftung wegen vorsätzlichen Verhaltens oder grober Fahrlässigkeit, für garantierte Beschaffenheitsmerkmale, wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder nach dem Produkthaftungsgesetz.

§ 8 Widerrufsrecht

(1) Sofern Sie Verbraucher sind und der Vertrag über die Lieferung von Waren oder über die Erbringung von Dienstleistungen unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abgeschlossen wurde, und auch keine gesetzliche Ausnahme greift, steht Ihnen ein Widerrufsrecht zu. Bezüglich der bestehenden gesetzlichen Rechte wird ausdrücklich auf den Anhang dieser AGB hingewiesen. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

(2) Sofern der geschlossene Vertrag eine Dienstleistung in Zusammenhang mit einer Freizeitbetätigung zum Gegenstand hat, bei welcher ein spezifischer Termin vereinbart wurde (beispielsweise Rundgang) besteht eine gesetzliche Ausnahme, weshalb in diesem Fall dem Verbraucher kein Widerrufsrecht zusteht.

§ 9 Schlussbestimmungen

(1) Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(2) Sofern der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten Nürnberg.

(3) Der Vertragstext wird von dem ANBIETER gespeichert. Aus organisatorischen Gründen ist es nicht möglich, Ihnen den Vertragstext später nochmals zukommen zu lassen.

(4) Die Vertragssprache ist Deutsch.

(5) Zur außergerichtlichen Beilegung von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten hat die Europäische Union eine Online-Plattform ("OS-Plattform") eingerichtet. Die Plattform finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/
Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und grundsätzlich nicht bereit.

Anhang 1 (Widerrufsbelehrung für die Durchführung von Rundgängen)
Hinweis: Ein Widerrufsrecht besteht nicht, sofern es sich um einen Rundgang handelt, bei welchem ein spezifisches Datum vereinbart wurde. Daneben erlischt das Widerrufsrecht bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen, wenn der Unternehmer die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Unternehmer verliert.

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Joachim Holler, Peterstraße 9, 90478 Nürnberg, +49/160/8436626, beerhikenuremberg@gmail.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.  B. ein mit der Postversandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, ein-schließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens  binnen  vierzehn  Tagen  ab  dem  Tag  zurückzuzahlen,  an  dem  die  Mitteilung  über  Ihren  Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben  Sie  verlangt,  dass  die  Dienstleistungen  während  der  Widerrufsfrist  beginnen  soll,  so  haben  Sie  uns  einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem  Anteil  der  bis  zu  dem  Zeitpunkt,  zu  dem  Sie  uns  von  der  Ausübung  des  Widerrufsrechts  hinsichtlich  dieses  Vertrags  unterrichten,  bereits  erbrachten  Dienstleistungen  im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Anhang 2 (Widerrufsbelehrung für den Erwerb von Waren, wie beispielsweise Gutscheine oder Warenr; Hinweis: Bei Gutscheinen erlischt das Widerrufsrecht, wenn der Gutschein benutzt wird oder für einen Termin mit einem festen Datum eingelöst wird)

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Joachim Holler, Peterstraße 9, 90478 Nürnberg, +49/160/8436626, beerhikenuremberg@gmail.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist


Anhang 3 (Muster-Widerrufsformular)

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An 
Joachim Holler, Peterstraße 9, 90478 Nürnberg, +49/160/8436626, beerhikenuremberg@gmail.com

Hiermit widerrufe(n) ich / wir (*) den von mir / uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*) / die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

    Bestellt am (*)

    / erhalten am (*)

    Name des/der Verbraucher(s)

    Anschrift des/der Verbraucher(s) 

    Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

    Datum